Sie sind hier:Home»Handel im Dialog

Handel im Dialog

11. November 2015

Am 21.10.2015 fand die diesjährige Veranstaltung des Einzelhandelsverbandes Ruhr-Lippe e. V. „Handel im Dialog“ in Bochum statt.

Herr Michael Reink, Bereichsleiter für Standort- und Verkehrspolitik beim Handelsverband Deutschland, referierte zum Thema: Lebendige Innenstadt im Internetzeitalter – Was können Stadt und Handel gemeinsam tun?

Herr Reink zeigte den Teilnehmern aus Handel und Politik die Auswirkungen des E-shoppings auf das Kundenverhalten und die Stadtplanung auf. Das Wachstum des E-shoppings ist ungebrochen, aber dennoch findet nahezu 90 % des gesamten Handelsumsatzes im stationären Handel statt. Trotz zunehmender Onlinekäufe kommt der Kunde gern in die Stadt um dort einzukaufen und seine Freizeit zu verbringen. Auch die jüngere Generation ist nicht nur online unterwegs. Diese Chance müssen Stadt und Handel nutzen um dem Kunden ein Einkaufserlebnis mit guter Erreichbarkeit und guter Beratung zu gewährleisten. Die Bequemlichkeit des Kunden kann der Handel auch dazu nutzen, um Handlungsoptionen offline /online zu bieten. Den politischen Teilnehmern gab Herrn Reink mit auf den Weg, dass die Attraktivität ihrer Städte vom Bürger im Durchschnitt mit befriedigend plus bewertet wird. Dies sei kein Ergebnis auf dem man sich Ausruhen könne, sondern da seien noch viele Aufgaben zu erledigen.

IMG 0114 Handel im Dialog 2015

Herr Reink, Herr Lenk

 

IMG 0118 Handel im Dialog 2015

 

 

IMG 0161 Handel im Dialog 2015

Herr Illinger, Herr Eiskirch, Herr Rodemann, Herr Reink

 

 

 

Suche