Sie sind hier:Home»Buchhandel: Onlineumsatz erstmals abgeschlagen

Buchhandel: Onlineumsatz erstmals abgeschlagen

06. August 2014

Der Buchumsatz ist erstmalig nach zwei Jahren um Plus 0,2 % auf ca. 9,5 Milliarden Euro gestiegen. Damit hat auch der traditionelle Buchhandel in Deutschland im Jahr 2013 beim Umsatz besser abgeschnitten als der Online-Markt. Während die Erlöse im Internet um 0,5 % auf rund 1,6 Milliarden Euro zurück gingen, erzielten die stationären Händler ein Plus von 0,9 %.

Der Umsatzanteil der E-Books am Gesamtmarkt stieg lediglich von 2,4 auf 3,9 %. Im Jahr 2013 wurden insgesamt 21,5 Millionen E-Books verkauft. 60 % mehr als noch in 2012. Mittlerweile verkaufen vier von fünf Händlern E-Books oder elektronische Lesegeräte (E-Reader). Deutschland hat nach den USA den zweitgrößten Buchmarkt der Welt.

Suche